Seitenanfang

Seitenbereiche:
Schriftgröße: Kontrast + | Normale Darstellung mit Layout

Die Kraft des Humors

„Lachen ist dort zu Hause, wo das Leben einen Knick macht“. Eindrucksvoll schilderte der Referent Hannes Urdl, dass Lachen und Weinen uns darauf hinweisen, dass jemand gerade damit beschäftigt ist, Erlebtes, Gesehenes oder Erdachtes zu verarbeiten. Wer lacht oder weint, integriert, verarbeitet und macht sich fit für den nächsten Augenblick, fürs Weiterleben.

Mit diesem Wissen können wir versuchen, im Umgang mit den Menschen in unserem Arbeitsumfeld in stimmiger Weise Spaß, Witz und Humor einfließen zu lassen. Herr Urdl macht dies seit vielen Jahren in seiner Tätigkeit als Rote Nasen Clowndoctor. Auch wir als Lehrkräfte, die Menschen für den Sozialbereich ausbilden, können in unserer täglichen Arbeit dieses Wissen umsetzen und als MulitpikatorInnen wirken.

In unserem SCHILF hörten wir über die vier häufigsten Gründe für das Lachen, vertieften hilfreiche Prinzipien für gelingende Kommunikation und lernten konkrete Ideen für mehr Humor in der Schule kennen. Nicht nur neue, freudvolle Spielimpulse, sondern auch Alltagshandlungen und Rituale können den Schulalltag für alle Beteiligten erhellen!

Nach diesem intensiven Seminar war es für alle Beteiligten klar, dass es etwas wundervolles ist, einander zuzuhören, miteinander kreativ zu sein und zu lachen!


Seite zurück...